OWEN - Mobile Akademie für Geschlechterdemokratie und Friedensförderung e.V.

ZEITRÄUME

Empowerment von Stadtteilfrauen in Berlin-Neukölln

Projektleitung: Marina Grasse
Projektmitarbeit: Najwa Yassine

 

Das Projekt „Zeiträume“ war ein Stadtteilprojekt und verbunden mit dem Umzug von OWEN e.V. in den Neuköllner Stadtteil Körnerpark. Das Projekt startete im Mai 2011 und ging aus dem OWEN-Projekt „Meine-deine-unsere Geschichte. Neuköllnerinnen im Dialog“ hervor.
Das Projekt sollte dazu beitragen, Neuköllner Frauen mit ihrem Engagement und Alltagsleben, mit ihren Interessen, Potentialen, Sichtweisen und Familien sichtbar zu machen. Über verschiedene Initiativen wurden Frauen, Jugendliche und Kinder aus dem Stadtteil eingeladen , sich besser kennenzulernen, Austausch zu ermöglichen und gemeinsame Aktivitäten zu unternehmen.
Im Rahmen unserer Stadtteilarbeit in Neukölln entstanden mehrere Projektinitiativen, wie das Fotoprojekt „Zeit mit meinen Freunden/Freundinnen“, das Frauentheaterprojekt „Frauenstimmen“ , das Kinderzirkusprojekt „Kinder im Zirkus“ und ein wöchentlich stattfindendes Frauencafé.
Das Projekt „Zeiträume“ wurde als Pilotprojekt von Mai 2011 bis April 2013 vom Deutschen Komitee des Weltgebetstags der Frauen unterstützt.
Leider wurde die Förderung der Kosten für die notwendige Infrastruktur des Stadtteilprojekts „Zeiträume“ nach zwei Jahren beendet. Trotz vieler privater Spendenmittel war es uns ab 2014 nicht möglich, unsere 2011 begonnene Stadtteilarbeit im Stadtteil Neukölln fortzusetzen.

Aktuelles

Veranstaltung

Es war einmal ein Land namens DDR…
Ein Seminar zur Zukunft der Vermittlung von DDR-Geschichte in Schule und außerschulischer Bildung

21.-23. September 2018
Tagungshaus Wannsee-Forum

Mehr Informationen und ein vorläufiges Programm finden Sie HIER

Publikation
ARENA – Methodological Guide on Creative Peacebuilding

Es gibt viele Menschen, die vom Frieden träumen. Sie engagieren sich, um ihr Ideal von einer friedlichen Welt zu erreichen. Sie arbeiten in ihren Gemeinschaften, Nachbarschaften, Städten und über Grenzen hinweg, um das Klima der Feindseligkeit zu verändern und Frieden zu schaffen. Manche nennen sie Helden, manche Träumer und wieder andere Verräter.

Lesen Sie in unserer aktuellen Publikation aus dem Projekt „ARENA – Community Theater and Public Art“ über die Erfahrungen und Ansätze der FriedensaktivistInnen aus der Ukraine, Russland, Georgien, Armenien und Aserbaidschan.

Filmtipp

Im Rahmen des Projekts „Zukunft braucht Erinnerung: innerukrainischer Dialog zu Geschichte und Erinnerung“ hat die ukrainische Filmemacherin Olga Shevchuk einen Kurzfilm gemacht, der die Arbeit der Projektteilnehmenden dokumentiert.

Mehr über das Projekt und den Link zum Film finden Sie HIER