OWEN - Mobile Akademie für Geschlechterdemokratie und Friedensförderung e.V.

REST

REST (2018)

Das Projekt begann im September 2018 mit einer partizipativen Analyse des Status quo der russländischen Zivilgesellschaft mit zivilgesellschaftlichen Akteuren aus verschiedenen russländischen Regionen und Arbeitsfeldern.

Auf der Basis dieser Analyse fand im Oktober 2018 ein „Kreatives Spiel“ mit einem erweiterten Kreis von Aktivist_innen aus verschiedenen russländischen Regionen und Arbeitsfeldern (Menschenrechts-, Friedens-, Umweltorganisationen etc.) statt. Während dieses „Spiels“ gingen die Teilnehmenden der Fragestellung nach, wie (Aus-)wege aus dem „Zustand des Überlebens“ zivilgesellschaftlicher Akteure hin zu neuen Strategien der „Entwicklung“ gefunden werden können.

Während der gemeinsamen Analysen zeichnete sich ein ernüchterndes Bild der aktuellen Situation ab. Gleichzeitig wurde sichtbar, wie wichtig gerade vor diesem Hintergrund eine Zusammenarbeit verschiedener Akteure ist. Die neuen Ideen und Handlungsansätze, die während der partizipativen Analyse und dem kreativen Spiel identifiziert wurden, bilden den Ausgangspunkt für die Fortsetzung des Projekts im Jahr 2019.

 

 

REST 2.0 (Fortsetzung 2019)

Das Projekt setzt die 2018 begonnen Aktivitäten zur Vernetzung und Stärkung russländischer zivilgesellschaftlicher Akteure aus Bereichen wie Menschenrechte, Frieden, Ökologie fort.

Dialogtreffen ermöglichen die Fortsetzung der gemeinsamen Analyse und Vernetzung. In Kooperationsprojekten werden erste Ideen und Handlungsansätze erprobt. Eine internationale Konferenz in Berlin stellt die aktuelle Situation zudem in einen historischen Zusammenhang und geht der Frage nach, welche Kontinuitäten und Brüche sich seit der Perestroika bis heute identifizieren lassen und welche Lehren die russländische und andere europäische Zivilgesellschaft daraus ziehen können.

 

 

Aktuelles

Veranstaltung
Wendeländer: Mythen, Legenden und Fakten über Zustand und Abwicklung der DDR-Wirtschaft

mit Prof. Christa Luft, Ministerin a.D. für Wirtschaft in der DDR-Übergangsregierung und Rektorin an der Hochschule für Ökonomie in Karlshorst (HfÖ)

Mittwoch den 19.06.2019

Von 19:00 bis 21:00 Uhr

Frauenzentrum Paula Panke e.V.

Schulstr.25

13187 Berlin-Pankow

Infos unter www.paula-panke.de / fb

SAVE THE DATE:

Demokratische Aufbrüche 1989 und heute –

Europäische Tagung zu Frauen als Akteurinnen in gesellschaftlichen Transformationsprozessen
Tagung vom 27.-29.9.2019

im Gemeindehaus Pankow

Abendveranstaltung am 28.9.2019

im Gemeindehaus Pankow

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Friedenskreis Pankow, STER Foundation Warschau und Gender Studies Prague