OWEN - Mobile Akademie für Geschlechterdemokratie und Friedensförderung e.V.

"Zeit mit meinen Freunden/Freundinnen"

 

Das Projekt knüpft an den Erfahrungen des armenischen Projekts „Ein Tag mit meinen Freunden“ an (siehe www.omnibus1325.de).

Mit „Zeit mit meinen Freunden/Freundinnen“ laden wir Jugendliche aus dem Stadtteil Neukölln zu einem Fotoprojekt ein.

Wir wollen uns in zwei Projektgruppen (weibliche / männliche Jugendliche) aufbauen und über mehrere Monate an je einem Nachmittag in der Woche auf fotografische Weise mit dem Thema „Freundschaften“ befassen. Die im Verlauf des Projekts entstandenen Bilder sollen in einer Neuköllner Fotoausstellung gezeigt werden und danach weiter auf Wanderschaft gehen.

Wenn es gelingt, die beantragten Fördermittel zu erhalten, soll das Projekt im November 2011 starten. Eine Ausschreibung für die Teilnahme erfolgt Anfang November.

Nähere Informationen erhaltet Ihr von
Marina Grasse, grasse@owen-berlin.de
Najwa Yassine, yassine@owen-berlin.de

Aktuelles

Neue Publikationen!

Wir freuen uns über die neuesten Artikel von Frauen der Women’s Initiatives for Peace in Donbas/s!

Lesen Sie über Perspektiven aus der Bevölkerung auf den „Minsker Prozess“ in der Ausgabe 236 der Ukraine Analysen.

Und bestellen Sie das neue Buch Mehr Dialog wagen! Hier gibt es neben anderen spannenden Dialog-Erfahrungen einen Artikel über unsere Arbeit zu lesen.

Kooperation statt Konfrontation!

Lesen Sie unseren Beitrag zur Debatte zu Frauen, Frieden und Sicherheit im PeaceLabBlog. Dieser Blog wurde von der Bundesregierung eingerichtet und dient dem offenen Austausch zwischen Akteur*innen verschiedener Ressorts und Akteur*innen aus der Zivilgesellschaft. Aktuell sollen Impulse für den dritten Nationalen Aktionsplan zur Umsetzung der Resolution 1325 gegeben werden.

Policy Briefing zum dritten Nationalen Aktionsplan der Bundesregierung

Deutsche Außenpolitik muss feministisch werden!

OWEN hat gemeinsam mit Organisationen aus dem Bündnis 1325 Positionen und Empfehlungen an die Bundesregierung erarbeitet und veröffentlicht. Lesen Sie die Pressemitteilung auf der Seite des Gunda Werner Instituts.